Aktuelle Meldungen

Pharmapolitik: Einstellung Dr. Wolfram Wiemann´s Arzneimittel

Pharmapolitik: Einstellung Dr. Wolfram Wiemann´s ArzneimittelErschüttert hat uns diesen Monat die Pressemitteilung der Beethoven-Pharma Dr. Wiemann GmbH: „Einstellung des Vertriebs der Dr. Wiemann’s Arzneimittel - Komplette Umstellung auf Dr. Wiemann’s Nahrungsergänzungsmittel“.

Müssen wir in Zukunft noch öfter damit rechnen, dass bewährte homöopathische und naturheilkundliche Arzneimittel zur „Nahrungsergänzung“ degradiert werden? Und: Wie viele kleine oder mittelständische naturheilkundliche Arzneimittelhersteller werden zukünftig wohl unbemerkt von der Bildfläche verschwinden? Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, haben wir uns entschieden, die Pressemitteilung von Dr. Wolfram Wiemann vollständig wiederzugeben:
„Sehr geehrte Damen und  Herren, die staatlichen Stellen haben uns mit Schreiben vom 09.03.2015 (Eingang 11.03.2015) aufgefordert sämtlichen Arzneimittelvertrieb der Dr. Wiemann’s Arzneimittel ab dem 25.03.2015 in der bisherigen Form einzustellen. Diese Arzneimittel sind seit 1978, ab der seit dieser Zeit gültigen 100er-Regel hergestellt worden, mit bestem Heilerfolg und ohne jede Reklamation. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Pharmalobby seit Jahren versucht, die Hürden für homöopathische Arzneimittel und pflanzliche Arzneimittel, die nach der 100er Regel hergestellt werden (wie in unserem Fall) noch zu erhöhen, den Aufwand immer umfangreicher und komplizierter zu machen, um diese nach und nach immer mehr vom Markt zu drängen. Wie man sieht, hat die Pharmalobby bei unserer Regierung Erfolg (siehe neue Apothekenbetriebsordnung gegenüber der früheren Apothekenbetriebsordnung). Uns bleibt nichts anderes übrig, um die Wünsche der Patienten nach wirksamen und nebenwirkungsfreien Präparaten zu erfüllen,  auch den Rest unserer Arzneimittel auf Nahrungsergänzungsmittel umzustellen, wobei die Arzneimittelqualität weiterhin erhalten bleibt. Ich bitte um Ihr Verständnis für unsere Vorgehensweise. Wir sind weiter bemüht auf die Bedürfnisse der Patienten und Kunden einzugehen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sämtliche Produkte haben eine Pharmazentralnummer (PZN) und sind über jede Apotheke erhältlich. Mit freundlichen Grüßen Dr. rer. nat. W. Wiemann“

Quelle: http://goo.gl/1QaKiV

< Zurück