Aktuelle Meldungen

Duftforschung: Bananen-Aprikosen-Duft erweitert Bronchien

Duftforschung: Bananen-Aprikosen-Duft erweitert BronchienRiechrezeptoren gibt es nicht nur in der Nase, sondern auch an anderen Stellen unseres Körpers. Das wissen wir zumindest seitdem sicher ist, dass sich Spermien innerhalb des weiblichen Organismus anhand des „Maiglöckchenduftes“ der Eizelle orientieren.

So finden sich Riechrezeptoren u.a. in der Haut, dem Darm und nun auch in den Bronchien. In den Muskelzellen der menschlichen Bronchien haben Forscher der Ruhr-Universität Bochum zwei Typen von Riechrezeptoren entdeckt. Aktivieren die passenden Düfte diese Rezeptoren, erweitern oder verengen sich die Bronchien – ein potenzieller Ansatz für die Asthmatherapie. Als besonders potent hat sich dabei der Duft von Bananen und Aprikosen gezeigt. Der Effekt war im Experiment so stark, dass er die Wirkung von Histamin aufheben könnte.

Quellen: http://goo.gl/Zi4Krb (Audio); http://goo.gl/aAsPoV; http://goo.gl/q5OWRk

 

 

< Zurück