Aktuelle Meldungen

Europawahl 2019: Was bedeuten die Wahlergebnisse für uns Heilpraktiker?

Europa hat entschieden und Deutschland auch: Die „Volksparteien“ CDU und SPD sind auf dem absteigenden Ast, die Verluste der SPD sogar dramatisch und der Trend in Deutschland ist eindeutig GRÜN.

Wenn in Deutschland heute Bundestagswahl wäre, dann würden sich laut FORSA-Umfrage vom 27.05.2019, 28 Prozent der Wähler für die CDU entscheiden, 17 Prozent für die SPD, 18 Prozent für die GRÜNEN, je acht Prozent für Die Linke und die FDP und 13 Prozent für die AfD.

Doch was bedeuten diese Wahltrends für unseren Heilpraktikerberuf?
Laut Ärzteblatt vom 18.3.2019 und 16.04.2019 sprechen sich verschiedene Gesundheitspolitiker für eine Reform des Heilpraktikerwesens aus. Wenn der Trend GRÜN bleibt, dann soll es nach der Grünen-Abgeordneten Kordula Schulz-Asche bundesweit verbindliche Vorgaben zu Dokumentationspflichten und Weiterbildung geben und überlegt werden, ob „bestimmte Verfahren wie etwa invasive Eingriffe“ eingeschränkt werden sollten. Laut Karin Maag, gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion, müsse unsere Existenzgrundlage gesichert werden, wobei die Fraktion eine „Reformierung des Berufes“ anstrebt, vor allem, wenn es um „einheitliche Kriterien“ in der Berufsausübung geht. Über den Richtungswechsel der FDP haben wir bereits in unserem letzten Newsletter berichtet. Grundsätzlich hält die FDP die unseren Berufsstand betreffenden gesetzlichen Regelungen für ausreichend, räumt aber ein, dass es „allenfalls Anpassungen innerhalb der bestehenden Systematik“ bedarf.


Und SPD, Die Linken und die AfD?  
Um diese Parteien ist es bezüglich unseres Berufsstands derzeit still.


Fazit: Der Reformgedanke bleibt.

Deshalb unsere Frage: Sind Sie aktives Mitglied in einer Partei und möchten Sie helfen unseren wunderbaren Beruf in Ihrer Partei mit weiterzuentwickeln? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns in Dialog treten, um mit uns gemeinsam an Ihre Parteien heranzutreten. 
Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


Vielen Dank!


Quellen:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/101712/Gesundheitspolitikerinnen-fuer-Reform-des-Heilpraktikerwesens
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/102470/FDP-will-Heilpraktikerberuf-jetzt-doch-erhalten
https://www.wahlrecht.de/umfragen/

< Zurück