Aktuelle Meldungen

WHO: Liste der gefährlichsten Keime veröffentlicht

WHO: Liste der gefährlichsten Keime veröffentlichtJedes Jahr sind in Deutschland ca. 400.000 bis 600.000 Menschen von einer nosokomialen Infektion betroffen und schätzungsweise 10.000 bis 15.000 Patienten sterben daran. Multiresistente Keime stellen die derzeitige Medizin zunehmend vor ein ernstzunehmendes Problem.

Jetzt hat die WHO die erste globale Liste resistenter bakterieller Erreger veröffentlicht: Demnach werden 12 Erreger als „Killer-Keime“ – und als besonders bedrohlich für den Menschen eingestuft. Sinn und Zweck der Liste ist Forschung und Entwicklung in Bezug auf neue potentere Antibiotika zu fördern.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) weist zudem auf seiner Homepage darauf hin, dass 20-30 % dieser nosokomialen Infektionen und Todesfälle durch eine bessere Einhaltung von bekannten Hygieneregeln vermeidbar wären und der unsachgemäße Einsatz von Antibiotika zur Resistenzentwicklung beiträgt.

Deshalb hat das Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie zahlreichen Verbänden und Organisationen die „Deutsche Antibiotika-Resistenzstrategie“ (DART) erarbeitet, die sowohl der Antibiotika-Resistenzbekämpfung bei Menschen als auch bei Tieren Rechnung tragen soll (s. Link BMG).

Die WHO listet die Killerkeime in drei Gruppen mit verschiedenen Prioritäten Critical (kritisch), High (hoch) und Medium (mittel) wie folgt auf:

WHO priority pathogens list for R&D of new antibiotics

Priority 1: CRITICAL
•    Acinetobacter baumannii, carbapenem-resistant
•    Pseudomonas aeruginosa, carbapenem-resistant
•    Enterobacteriaceae, carbapenem-resistant, ESBL-producing

Priority 2: HIGH
•    Enterococcus faecium, vancomycin-resistant
•    Staphylococcus aureus, methicillin-resistant, vancomycin-intermediate and resistant
•    Helicobacter pylori, clarithromycin-resistant
•    Campylobacter spp., fluoroquinolone-resistant
•    Salmonellae, fluoroquinolone-resistant
•    Neisseria gonorrhoeae, cephalosporin-resistant, fluoroquinolone-resistant

Priority 3: MEDIUM
•    Streptococcus pneumoniae, penicillin-non-susceptible
•    Haemophilus influenzae, ampicillin-resistant
•    Shigella spp., fluoroquinolone-resistant


Quellen: https://goo.gl/oCe8WS; https://goo.gl/a1sIiX
Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zu Antibiotika-Resistenzen:https://goo.gl/L6xWlt
Zur Meldung der WHO (Englisch): https://goo.gl/Bx42sE

 

< Zurück